Logo für Blattus Martini

Logo für Biografie Zwei Leben
Logo für Spurensuche
Logo für Willing-Evers GbR
Logo für das Archiv
Logo für Kontakt und Impressum
Logo für Button zurück zum Start

3-D-Bild Wilhelmshaven
Perfekte Illusion: Das weltgrößte 3-D-Pflasterbild in Wilhelmshaven, an dem zwei Künstlerinnen, die früher in Kevelaer gelebt haben, beteiligt waren. Nur das Mädchen
in der Arche Noah und der Junge auf der Treppe sind echt. Alles andere in der Schlucht
ist gemalt und auf der gleichen Pflasterebene wie die Passanten oben rechts.
Fotos: Delia Evers


Weltgrößtes 3-D-Straßenpflasterbild in Wilhelmshaven

Perfekte Illusion einer tiefen Schlucht

MöweDas 1.570 qm große Gemälde ist das weltgrößte 3-D-Pflasterbild. Aber auch ohne diesen Rekord ist faszinierend, was die ehemals in Kevelaer wohnenden Künstlerinnen Lydia Hitzfeld (Wittmund) und ihre Tochter Vanessa Hitzfeld (Düsseldorf) sowie Melanie Siegel (München) und Gregor Wosik (Mönchengladbach) geschaffen haben.

Zwei echte Möwen und
zwei gemalte Tauben.

Das riesige Straßenpflasterbild in Wilhelmshaven "Arche Noah" hat inzwischen Tausende Bewunderer angezogen. Die Stadt an der Nordseeküste hat eine Publikumsattraktion gewonnen.

Mädchen und PferdVanessa Hitzfeld nimmt, wie sie auf ihrer Homepage mitteilt, seit ihrem 4. Lebensjahr an Straßenmal-Wettbewerben teil. "Mit 15 Jahren kamen dann die ersten Auftragsarbeiten hinzu, welche von Jahr zu Jahr mehr wurden." 2004 begann sie eine Ausbildung zur Glasmalerin in der Glasmalerei Derix in Kevelaer.

Echtes Mädchen auf gemaltem Pferd.

"Seit 2005 studiere ich an der Kunstakademie Düsseldorf Freie Kunst, Fachrichtung Malerei, zu Beginn in der Klasse von Jörg Immendorf, dann, nach seinem Tod 2007, zwei Semester in der Klasse von Markus Lüpertz und aktuell in der Klasse von Thal Rosenzweig. Hier entwickle ich meine Kunst in Öl und Mischtechnik auf Leinwand, welche jedoch keinen Bezug zur Straßenmalerei hat." Gleichwohl begleitet die Straßenmalerei die Künstlerin wie ein roter Faden durch ihr Leben. "Mittlerweile bin ich auf zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben europaweit ausgezeichnet worden".

In Hildesheim haben die beiden Straßenmalerinnen Lydia und Vanessa Hitzfeld im Jahr 2010 mit ihrem riesigen 3D-Gemälde in der Judenstraße ein beeindruckendes Kunstwerk geschaffen.

SignaturenIn Wilhelmshaven war eine weitere Steigerung angesagt: Es sollte das weltgrößte 3-D-Straßenpflasterbild werden, und das wurde es - innerhalb von fünf Tagen, an denen 150 Kilo Farbe aufgebracht wurden.

Die Signaturen von zwei der vier beteiligten Künstler.

Der 3-D-Effekt stellt sich für den Betrachter optimal nur an einem bestimmten Punkt ein, und der befindet sich erhaben auf einer kleinen Zuschauertribüne vor dem Kunstwerk. Dort standen Menschen, als wir nun das Kunstwerk in Wilhelmshaven in Augenschein nahmen, Schlange, um sich vom richtigen Standort aus der Illusion hingeben zu können, in eine tiefe Schlucht zu blicken.

Illusion in Wilhelmshaven
Die Radfahrerin scheint über Wasser zu fahren.

Freitag, 17. August 2012

© Martin Willing 2012, 2013